Strategische Entwicklung und Kommunikation

Wissenschaftsjahr „Arbeitswelten der Zukunft“

Ein Modell des Power-Tool-Prüffeld am KIT (Foto: supertrampmedia | Mikael Grunwaldt / KIT)supertrampmedia | Mikael Grunwaldt / KIT

Ein Modell des Power-Tool-Prüffeld (PTP) am KIT, an dem sich das Zusammenspiel von Anwender, elektrischem Werkzeug und Untergrund erforschen lässt. (Foto: supertrampmedia | Mikael Grunwaldt / KIT)

 

Die Chancen und Herausforderungen des technologischen Fortschritts für unsere Arbeit stehen im Mittelpunkt des Wissenschaftsjahres 2018 – Arbeitswelten der Zukunft. Auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) beschäftigen sich auf vielfältige Weise mit dem Wandel der Arbeitswelten. Digitalisierung, künstliche Intelligenz und Robotik werden in unserem Alltag Einzug halten. Doch auf was genau müssen wir uns als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einstellen? Welche Fähigkeiten werden erforderlich sein und wo ergeben sich vielleicht ganz neue Möglichkeiten? Expertinnen und Experten des KIT – aus Informatik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften – stellen ihre unterschiedlichen Perspektiven auf dieses vielfältige Thema in unserer Expertenmail vor.

 

Das KIT-Magazin lookKIT „Zukunft der Arbeit“ Wort-/Bildmarke des Podcasts KIT.audio Podcast KIT.audio "Durchdringen, unterstützen, kontrollieren, sich anpassen. Ausblicke auf die Arbeit der Zukunft"