english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT
Portrait Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin
Monika Landgraf

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Besucheranschrift:

Karlsruher Institut für Technologie

Gesamtkommunikation

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Campusplan

"Echo" hilft Gehörlosen

"Echo" hilft Gehörlosen
Autor: Dr. Sybille Orgeldinger
Quelle: KIT-Abteilung Presse
Datum: 10.05.2012

Preis für E-Mail-Service
Die Karlsruher audriga GmbH, eine Ausgründung aus dem KIT und dem FZI Forschungszentrum Informatik, hat für ihren Dienst www.email-umzug.de den „Hosting & Service Provider Award“ erhalten. Der Preis würdigt innovative und erfolgreiche Angebote im Hosting-Geschäft. Mit dem Dienst der audriga können Hosting-Provider ihren Neukunden den Umzug von E-Mail-Postfächern erleichtern. Der Dienst macht den Anbieterwechsel in wenigen Klicks möglich – E-Mail-Postfächer und Groupware-Daten lassen sich ohne Softwareinstallation schnell und sicher über eine Webanwendung zwischen verschiedenen Anbietern umziehen. Die audriga GmbH erhielt den „Hosting & Service Provider Award“ in der Kategorie „Application Services“ im Rahmen des „Hosting & Service Provider Summit 2012“ Anfang Mai in Frankfurt.




Sieg bei „Imagine Cup“
Eine Gruppe von Studierenden des KIT hat im Deutschland-Finale des internationalen Ideen- und Technologiewettbewerbs „Imagine Cup“ einen Sieg errungen. Die Karlsruher Studierenden setzten sich Ende April in der Kalkscheune Berlin mit ihrem Projekt „Echo“ in der Kategorie „Windows Phone“ des von Microsoft ausgerichteten Wettbewerbs durch. „Echo“ erleichtert Gehörlosen die Kommunikation: Dank Spracherkennung lässt sich am Telefon Gesagtes als Text auf dem Display eines Smartphones anzeigen. Zudem visualisiert ein Sprachtrainer – ähnlich wie bei Karaokespielen – die Aussprache des Gehörlosen und liefert ihm dadurch Feedback. Das nationale Finale des „Imagine Cup“ fand im Rahmen der „Windows 8 Student Technology Conference 2012“ in Berlin statt. Über 300 technikbegeisterte Studierende nahmen daran teil. Das internationale Finale des Wettbewerbs wird Anfang Juli in Sydney ausgetragen. Auch dieses Jahr steht der „Imagine Cup“ unter dem Motto „Technologie für eine bessere Welt“.




Saubere Umwelt
Über Möglichkeiten, Wasserressourcen zu schützen, CO2-Emissionen zu senken und Abfälle nachhaltig zu entsorgen, spricht Professorin Susan Stipp von der Universität Kopenhagen am kommenden Dienstag, 15. Mai, in der Reihe „KIT Environment Lecture“ des KIT-Zentrums Klima und Umwelt. Die englischsprachige Veranstaltung mit dem Titel „Cleaner water, less CO2 and putting out the garbage“ beginnt um 18 Uhr im Gartensaal des Schlosses Karlsruhe. Nach der Begrüßung durch den KIT-Vizepräsidenten für Forschung und Innovation, Dr. Peter Fritz, und Professor Thomas Neumann vom KIT-Zentrum Klima und Umwelt stellt Susan Stipp Technologien auf der Nanometerskala vor, die es erlauben, Reaktionen zwischen Molekülen in der Natur zu beobachten. Die dadurch gewonnenen Einsichten tragen dazu bei, Umweltschäden zu vermeiden.