english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT
Portrait Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin
Monika Landgraf

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Besucheranschrift:

Karlsruher Institut für Technologie

Gesamtkommunikation

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Campusplan

Orientierung für Blinde und Sehbehinderte

Orientierung für Blinde und Sehbehinderte
Autor:

Dr. Sibylle Orgeldinger 

Quelle:

 KIT-Presse

Datum: 17.04.2014

Dreitägige Veranstaltung thematisiert fachliche Anforderungen und das studentische Wohnen

Eine Orientierungsveranstaltung für blinde und sehbehinderte Studieninteressierte aus ganz Deutschland bietet das Studienzentrum für Sehgeschädigte (SZS) des KIT von Montag, 26. Mai, bis Mittwoch, 28. Mai, an. An den drei Tagen können die Teilnehmer Fragen zum Studium, zu fachlichen Anforderungen, studentischem Wohnen, Orientierung und Mobilität und vor allem zur spezifischen pädagogischen und technischen Unterstützung im Studium mit Experten diskutieren. Das SZS stellt dabei seine Serviceleistungen vor, beispielsweise einen Umsetzungsservice, der Studienmaterial für Blinde und Sehbehinderte zugänglich macht. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist bis Montag, 28. April, erforderlich unter der Telefonnummer (07 21) 60 84 19 37, Informationen gibt es auch unter www.szs.kit.edu.

 

Vernetzung im Fokus

Netzwerke, Stromnetze, Liniennetze: In den unterschiedlichsten Zusammenhängen taucht der Begriff „Netze“ in Gesellschaft und Wissenschaft auf. Forschungsprojekte, die sich mit dem Thema Kooperation oder Vernetzung beschäftigen, beleuchtet der Themenschwerpunkt der aktuellen Ausgabe des „lookKIT“: So berichtet das Magazin von der Verlegung des weltweit längsten Supraleiterkabels in Essen, einer Innovation für künftige Stromnetze. Im interdisziplinären Projekt „ChiraNET“ entwickeln Wissenschaftler aus Karlsruhe, Kaiserslautern und Straßburg ein Verfahren, das die aktiveren Moleküle aus Narkosegasen isoliert und so die Qualität der Gase verbessert. Das Magazin stellt außerdem das stetig wachsende Alumni-Netzwerk des KIT vor sowie eine Gruppe indischer Wissenschaftler, die sich gegenseitig in privatem und beruflichem Umfeld unterstützen. LookKIT gibt es auch im Internet unter der Adresse www.pkm.kit.edu/kit_magazin.

 

Karlsruher setzen Segel

Segler aus vielen europäischen Ländern messen sich Ende April beim „Kornati Cup“, einer anspruchsvollen Regatta in der kroatischen Adria, zu der mehr als 100 Jachten gemeldet sind. Zum vierten Mal in Folge ist die Akademische Seglergruppe Karlsruhe (ASK) mit am Start. Die Gruppe bringt Studierende, Alumni und Beschäftigte des KIT, aber auch andere begeisterte Segler zusammen. Neben dem sportlichen Segeln und der Teilnahme an internationalen Regatten gehört die Segelausbildung in Theorie und Praxis zu den Schwerpunkten der Vereinsarbeit. Bei der Seglergruppe können Interessierte neben dem Sportküstenschifferschein (SKS) auch den Sportsee- und Sporthochseeschifferschein sowie diverse Funkscheine machen. Die ASK, die 2013 ihr 20-jähriges Bestehen feierte, hat knapp 300 Mitglieder und gehört damit zu den größeren Segelvereinen in Baden-Württemberg. Weitere Infos auf www.ask-ev.de.