english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT
Portrait Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin
Monika Landgraf

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Besucheranschrift:

Karlsruher Institut für Technologie

Gesamtkommunikation

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Campusplan

Seit 40 Jahren Yoga-Kurse am KIT

Seit 40 Jahren Yoga-Kurse am KIT
Autor:

Saskia Kutscheidt

Links:
Quelle:

KIT-Abteilung Presse

Datum: 20.10.2011

MoDe-Vortrag

Hohe Treppenstufen oder fehlende Aufzüge erschweren Menschen mit Behinderung den Zutritt zu Gebäuden – eine barrierefreie Konstruktion ist daher besonders wichtig. Architekten, Investoren und Planer konzentrieren sich jedoch vor allem auf die baulichen Bedingungen für Rollstuhlnutzer – doch auch Menschen mit Sehbehinderungen sind auf Barrierefreiheit angewiesen. „Über sensorische Barrieren im öffentlichen Raum“ spricht Monika Holfeld, am Montag, 24. Oktober, von 16.00 bis 17.00 Uhr in der Fakultät für Informatik, Gebäude 50.34, Seminarraum 119, am KIT-Campus Süd. Die freie Architektin aus Berlin stellt in ihrem Vortrag dar, welche sensorischen Barrieren es in öffentlichen Gebäuden gibt und wie Planer Lösungen ohne Mehrkosten umsetzen können. Der Vortrag ist Teil der Reihe MoDe-Montagsdemonstration des KIT-Studienzentrums für Sehgeschädigte. Weitere Infos unter www.szs.kit.edu und www.architektur-und-farbgestaltung.com.

 

Starter-KIT fürs Studium

Studieninteressierte, die wichtige Vorkenntnisse für ihr Studium erwerben möchten und noch nicht an einer Hochschule eingeschrieben sind, können ab Februar 2012 wieder an den Studienvorbereitungskursen des Fernstudienzentrums am KIT teilnehmen. Die Kurse werden über eine Internetplattform angeboten und ermöglichen ein flexibles Lernen unabhängig von Ort und Zeit. Neu im Programm sind Kurse zu den Themen Energie und BWL. Das Angebot umfasst weiterhin Kurse zu den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) und VWL, im Fokus steht außerdem die Stärkung wichtiger Schlüsselqualifikationen. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ein Studium am KIT aufnehmen werden, besteht außerdem die Möglichkeit, die Leistungen einiger Kurse auf das spätere Studium anzurechnen. Weitere Informationen sowie eine Anmeldemöglichkeit finden sich unter www.fsz.kit.edu/Studienvorbereitung.php.

 

40 Jahre Yoga-Tradition am KIT

Mit der Popularität der Beatles kam Yoga nach Deutschland: Die britische Rockband reiste in den 1960ern nach Rishikesh in Indien und nahm dort an einem Yogakurs teil. Die Faszination für die indische Meditationslehre ergriff rasch die westliche Welt: Indische  Lehrer bildeten erste Yogaexperten  aus – darunter  Hansjörg Seng. An der ehemaligen Universität Karlsruhe (TH) unterrichtete er ab dem Wintersemester 1971 Yoga. Die Universität Karlsruhe bot damit als erste Universität Deutschlands Yogakurse im Hochschulsport an. Die indische philosophische Lehre hat heute, rund 40 Jahre später, Tradition am KIT – im Hochschulsport trainieren KIT-Studierende und -Angehörige in zwölf Yoga-Kursen Konzentration und Achtsamkeit für den Körper. Noch heute ist Hansjörg Seng, der am Institut für Siedlungswasserwirtschaft promovierte und später Honorarprofessor wurde, intensiv für das Institut für Sport- und Sportwissenschaft tätig. Mittlerweile bildet er Yogaübungsleiter aus – seine Ausbildungsklasse besuchen KIT-Wissenschaftler und Studierende verschiedenster Fachrichtungen. „In Zukunft“, sagt Seng, „könnte Yoga ein wichtiger Bestandteil der akademischen Ausbildung werden. Eine neue Kultur des Denkens wird ein wichtiges Thema einer Eliteuniversität werden, in der Kreativität und Intuition eine entscheidende Rolle spielen.“

 

Firmenkontaktmesse „Optische Technologien“

Die Karlsruhe School of Optics and Photonics (KSOP) des KIT veranstaltet auch in diesem Jahr eine Firmenkontaktmesse zum Thema „Optische Technologien“: Studierende können am Mittwoch, 26. Oktober, von 10.00 bis 16.00 Uhr im Audimax-Foyer auf dem KIT-Campus Süd Firmenpartner der KSOP kennen lernen und sich bei Personalverantwortlichen und Fachbereichsleitern über Praktikums-, Werkstudenten- und Einstiegsoptionen informieren. Mit Firmenvorträgen werden sich die Unternehmen außerdem auf der Aktionsfläche präsentieren. Auch der Career Service des KIT wird sich auf der Firmenkontaktmesse vorstellen. Der Messebesuch ist kostenlos. Weitere Informationen unter www.ksop.de.

 

Die neue KIT-Kollektion ist online

Ob Bio-Hefter, Fahrradsattelschutz, Krawatten oder Thermobecher – unter dem Motto „Auffallend sympathisch" bietet die neue Kollektion eine vielfältige Produktpalette für Mitarbeiter und Studierende des KIT sowie für die interessierte Öffentlichkeit. Unter www.kit-shop.de können alle Freunde der Kollektion diese nun unkompliziert im Internet bestellen. Das erweiterte Sortiment mit innovativen, hilfreichen und kleidsamen Produkten für den täglichen Bedarf entwickelte die die KIT-Marketingabteilung gemeinsam mit KIT-Mitarbeitern und -Studierenden sowie dem Hersteller.