Strategische Entwicklung und Kommunikation

Ausgabe 9/2011

  • Autor:

     Saskia Kutscheidt

  • Quelle:

     KIT-Abteilung Presse

  • Datum: 30.05.2011
  • KIT-Kompakt - Ausgabe 09/2011

    Newsletter für Journalisten  

    UNSERE THEMEN  

     

    1. Internationales IEEE Intelligent Vehicles Symposium in Baden-Baden

      Im 125. Jahr des Automobils hat das KIT die Organisation der Veranstaltung vom 5.-9. Juni übernommen: 

            

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    1. Internationales IEEE Intelligent Vehicles Symposium in Baden-Baden

    Fahrzeuge, die ihre Umgebung verstehen und selbsttätig sichere und umweltschonende Manöver ausführen, sind keineswegs mehr Fiktion: Funktionen wie automatisches Abstandhalten oder auch eine automatische Notbremsung vor einem drohenden Zusammenstoß sind bereits in ersten Fahrzeugen verfügbar. Vom 5.-9. Juni 2011 veranstaltet die gemeinnützige internationale Ingenieursvereinigung IEEE ihr Intelligent Vehicles Symposium (IV11) in Baden-Baden. Das wichtigste internationale Forum der IEEE findet jährlich abwechselnd in Amerika, Europa und Asien statt. Im 125. Jahr des Automobils hat das KIT-Institut für Mess- und Regelungstechnik (MRT) unter der Leitung von Professor Christoph Stiller die Organisation übernommen. Forscher, Akademiker und Anwender aus Universitäten, Industrie und Politik aus über 50 Ländern diskutieren den Stand der Forschung für das Automobil und die Verkehrskonzepte von morgen. Neben Seminaren und Fachvorträgen stellen Fachaussteller neueste Werkzeuge für die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen vor. Am letzten Tag wird der Stand der Forschung in Fahrdemonstrationen präsentiert. Zu diesem internationalen Ereignis ist auch die Presse herzlich eingeladen.   Am Donnerstag, den 9. Juni, findet ab 8.00 Uhr auf dem Testgelände des Baden-Airpark eine Informationsveranstaltung für die Presse statt, bei der Prototypen intelligenter Fahrzeuge vorgeführt werden. Bei dieser Veranstaltung ist auch das Team AnnieWAY vom KIT vertreten, das mit seinem autonomen Fahrzeug beim Grand Cooperative Driving Challenge (GCDC), einem Wettbewerb im autonomen Kolonnenfahren, bereits den ersten Platz belegt hat.   Außerdem besteht am Montag, 6. Juni, die Möglichkeit, mit internationalen Experten über dieses Thema im Kongresshaus Baden-Baden zu sprechen.   Journalisten werden gebeten sich bis spätestens Mittwoch, 1. Juni 2011, via Email bei roser@kit.edu anzumelden.  

    Weitere Informationen: www.mrt.kit.edu/iv2011