KIT.audio | Der Forschungspodcast des Karlsruher Instituts für Technologie

Innovationen für eine nachhaltige Infrastruktur

Nicht erst das Hochwasser an der Ahr hat gezeigt, dass Teile unserer Infrastruktur dem Klimawandel nicht standhalten. Straßen, Häuser, Abwasserkanäle oder die Stromversorgung müssen besser auf zukünftige äußere Belastungen eingestellt und nachhaltig gebaut werden. Der KIT Innovation Hub „Prävention im Bauwesen“ am Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG) des KIT bringt die neueste Forschung in die Praxis.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Unternehmen aus Karlsruhe identifizierte das Team des KIT etwa Schwachstellen im Laufenmühle-Viadukt in Welzheim. Die Untersuchung mithilfe von Hochleistungsanalytik ermöglichte es, an bestimmten Stellen eine Zementsuspension zu injizieren und das Viadukt so zu stabilisieren. Dadurch konnten zusätzliche Betonstützen vermieden und der Denkmalcharakter des Bauwerks erhalten werden.

Autorin: Almut Ochsmann
Sprecher: Moritz Chelius, Almut Ochsmann
Dauer: 10:08 Minuten
Veröffentlichungsdatum: 20.09.2021

Interviewpartner

  • Professor Andreas Gerdes, Leiter des KIT Innovation HUB und Leiter der Arbeitsgruppe Mineralische Grenzflächen am Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG)
  • Anne Lebhardt, wissenschaftliche Mitarbeiterin am IFG
  • Christina Becker, wissenschaftliche Mitarbeiterin am IFG
Team des KIT Innovation Hub Amadeus Bramsiepe, KIT
Brücken bauen am Biertisch: Das Team des KIT Innovation Hub (v.l.n.r.: Christina Becker, Anne Lebhardt, Mohammed Monjur ul Islam und Professor Andreas Gerdes vom IFG)
Laufenmühle-Viadukt in Welzheim KIT
Mithilfe von Hochleistungsanalytik identifizierte das Team des KIT Innovation HUB Schwachstellen im Laufenmühle-Viadukt in Welzheim


KIT.audio: Forschung hören.

Renommierte Radiojournalisten und Podcaster greifen in KIT.audio ein aktuell drängendes Forschungsthema auf und erkunden, was Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des KIT dazu beitragen. Das Forschungsgeschehen soll nicht nur verständlich werden, sondern zugleich – mit den Mitteln eines Audiopodcasts – auf neue Weise interessant. Die eingefangenen O-Töne, Geräuschkulissen und Sounds verweben in der Art eines Features zu intensiven Hörstücken von etwa 30 Minuten Dauer.

Alle Folgen von KIT.audio zum Download.

Teilen erwünscht

KIT.audio steht unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0-Lizenz (CC-BY 4.0); Teilen und Bearbeiten des Wortanteils bei Namensnennung gestattet.

Carola Mensch
M. Sc. Carola Mensch
Themenplanerin, Channel-Managerin
Magazine, Podcast

+49 721 608-41159carola menschSaa5∂kit edu

Bildmarke KIT.audio

Audiodateien zum Download.

Download
Den Podcast KIT.audio können Sie über Wisspod Wissenschaftspodcasts abonnieren (Grafik: Sven Sedivy, @graphorama) Sven Sedivy (@graphorama)

KIT.audio bei Wisspod abonnieren.

Abonnieren