english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT
Portrait Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin
Monika Landgraf

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Dr. Claudia Goll: Ausbildung in MINT-Fächern

Dr. Claudia Goll: Ausbildung in MINT-Fächern
Datum: 21.11.2012

Ausbildung in MINT-Fächern

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

mit der zunehmenden Fachkräftelücke in Deutschland werden Absolventen der

MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) in

Zukunft besonders gefragt sein. Die gesellschaftliche Relevanz und die

aktuellen Trends stellt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln heute in

Berlin in seinem MINT-Herbstreport 2012 vor. Schon seit 2011 unterstützt das

MINT-Kolleg Baden-Württemberg Studierende beim Studienstart.

 

Den Übergang von der Schule in die Hochschule zu erleichtern und so die

Abbrecherzahlen zu verringern, ist Ziel des MINT-Kollegs Baden-Württemberg,

einer gemeinsamen Einrichtung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)

und der Universität Stuttgart. „Eine erfolgreiche Studieneingangsphase wirkt

sich positiv auf den Verlauf des Studiums aus“, sagt Dr. Claudia Goll,

Leiterin des MINT-Kollegs. Häufige Probleme in dieser Phase im Vergleich zum

Schulunterricht seien der höhere Schwierigkeitsgrad der Aufgaben in den

Vorlesungen sowie ein an der Hochschule gefordertes hohes Maß an

eigenständigem Lernen.

 

 

„Wir möchten die Studienanfänger mit unseren Kursangeboten auf die

Anforderungen eines natur- und ingenieurwissenschaftlichen Studiums

vorbereiten und sie so optimal bei ihrem Studium unterstützen“, so Goll. Um

eine inhaltliche Brücke zwischen dem Schul- und dem Vorlesungsstoff

herzustellen, bietet das MINT-Kolleg viele Möglichkeiten: Oberstufenschüler

und Abiturienten können im Gasthörerprogramm entscheiden, ob das Studium

eines MINT-Fachs für sie in Frage kommt, und in Vorkursen ihr

Grundlagenwissen auffrischen. Studienanfänger in den ersten beiden

Fachsemestern können Zusatzangebote in den Fächern Mathematik, Informatik,

Physik und Chemie studienbegleitend besuchen oder den Vorlesungsstoff in

Aufbaukursen und Repetitorien in den Semesterferien wiederholen.

 

Deutschlandweit einzigartig sind zudem die Online-Kurse in den MINT-Fächern,

die allen Studierenden am KIT und an der Universität Stuttgart offen stehen.

„Kleine Gruppengrößen ermöglichen es den Dozenten zudem, auf individuelle

Fragestellungen und Probleme intensiv einzugehen“, so Goll. Die Resonanz auf

das Kursangebot ist positiv: Seit dem Start des MINT-Kollegs im

Wintersemester 2011/2012 haben insgesamt 2.500 Studieninteressierte und

Studierende studienvorbereitende und studienbegleitende Kurse in den Fächern

Mathematik, Informatik, Physik und Chemie besucht.

 

Für weitere Informationen stellt die Abteilung Presse gern den Kontakt zu

Dr. Claudia Goll her. Bitte wenden Sie sich an Kosta Schinarakis, Tel. 0721

608 41956, schinarakis∂kit.edu oder an das Sekretariat der Abteilung Presse,

Tel. 0721- 608 47414, E-Mail an presse∂kit.edu.

 

Über das Portal „KIT-Experten“ finden Sie kompetente Ansprechpartner zu

Highlights der KIT-Forschung sowie zu tagesaktuellen Themen:

www.pkm.kit.edu/kit_experten

 

 

Freundliche Grüße

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

 

Presse, Kommunikation und Marketing

Presse

 

Monika Landgraf

Pressesprecherin

 

Kaiserstraße 12, Gebäude 10.11, Raum 008.3

76131 Karlsruhe

Telefon: +49 721 608-4 7414

Fax: +49 721 608-4 3658

E-Mail: monika.landgraf∂kit.edu

www.kit.edu

 

 

Als zertifizierte Universität und Großforschungseinrichtung fördert und

praktiziert das KIT die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie.

 

KIT - Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales

Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft