deutsch  | Home | Legals | Sitemap | KIT
Portrait Monika Landgraf
Head of Corporate Communications, Chief Press Officer
Monika Landgraf

Phone: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Visitor Address:

Karlsruhe Institute of Technology

Corporate Communications

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Campusplan

Software übersetzt Vorlesungen

Software übersetzt Vorlesungen
author:

Margarete Lehné, Lilith C. Paul

source:

KIT - Presse

Date: 20.06.2014

Neues System erleichtert ausländischen Studenten die Aufnahme von deutschsprachigen Inhalten

Verschiedene Sprachen bereichern die kulturelle Vielfalt, stellen uns aber auch vor Herausforderungen: etwa wenn es darum geht, Studierenden aus dem Ausland die Inhalte deutschsprachiger Vorlesungen näher zu bringen. Helfen kann dabei ein Softwareprogramm, das Alexander Waibel, Informatikprofessor am KIT und an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, zusammen mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie entwickelt hat: Das System zeichnet Vorlesungen auf und übersetzt sie in Echtzeit – direkt zum Mitlesen auf Tablets oder Smartphones. „Unsere Übersetzung ist nicht immer perfekt“, sagt Waibel, „aber sie macht es möglich, Sprachbarrieren zu überwinden und anspruchsvollen Vorlesungen besser zu folgen.“ Die Methode dahinter beruht auf Statistik, nicht wie bei ähnlichen Systemen auf Sprachregeln. Mit dieser Methode wird das Internet nach Worten durchforstet. Es wird verglichen, wie diese in anderen Texten übersetzt wurden und schließlich wird das beste Ergebnis ausgewählt. Auch Ärzteteams setzen das System bei humanitären Missionen ein, um mit einheimischen Patienten zu kommunizieren.

Lauf zur neuen Tartanbahn

Ein Zehn-Kilometer-Lauf führt bei der zweiten KIT-Meisterschaft am Sonntag, 29. Juni, vom KIT-Campus Nord zum Campus Süd. Teilnehmen können nicht nur Studierende und Beschäftigte des KIT, sondern auch interessierte Läufer und Walker aus der breiten Öffentlichkeit. Start ist um 9.30 Uhr in Eggenstein-Leopoldshafen, Zieleinlauf ab etwa 10 Uhr im KIT-Stadion auf dem Campus Süd. Mit der Einweihung seiner neuen Tartanbahn feiert das KIT-Stadion an diesem Tag seine Wiedereröffnung. Neben der Siegerehrung der Läufer und Walker steht auch sportliche Unterhaltung auf dem Programm, unter anderem eine Streetball-Meisterschaft für Schulteams aus Karlsruhe und der Region. Die Anmeldung zum KIT-Lauf ist noch am heutigen Freitag, 20. Juni, unter der Adresse www.sportgruppe.eu möglich.

Karlstage am KIT

Aus „Biblia“ wird „heiligiu giscrift“: Vor ungefähr 1200 Jahren entstand die erste Übersetzung der Bibel ins Deutsche. Mit der Karolingischen Bildungsreform holte Kaiser Karl der Große eine internationale Wissenselite nach Deutschland, förderte die deutsche Sprache und führte eine neue Schrift ein: die karolingische Minuskel. In wiederbegründeten Schulen ließ er antike Manuskripte in der neuen, leicht lesbaren Schrift abschreiben und christliche Texte, wie das Glaubensbekenntnis, aus dem Lateinischen übersetzen. „Der niedere Klerus, also Mönche oder Pfarrer, die zumeist nur über lückenhafte Lateinkenntnisse verfügten, konnten so erstmals schwierige Glaubensgrundsätze auf deutsch nachlesen“, sagt Monika Hanauska, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung für Mediävistik am Institut für Germanistik des Karlsruher Instituts für Technologie. Das kulturelle und politische Erbe Karls des Großen ist vom 25. bis 27. Juni Thema der „Karlstage am KIT“, die die Karlsruher Mittelalterforscher anlässlich des 1200. Jahrestages seines Todes unter Leitung von Mathias Herweg veranstalten. Interessierte sind eingeladen, sich in Inszenierungen, Vorträgen und Workshops über die Welt des Frühmittelalters zu informieren. Das Programm gibt es im Internet unter der Adresse www.geistsoz.kit.edu/germanistik.

19-jährige Forscherin

19 Jahre, viertes Semester und bereits Forscherin zu Landminen-Detektoren: Das ist US-Amerikanerin Marian Bechtel. Am 24. Juni berichtet sie am KIT über ihren frühen wissenschaftlichen Erfolg, ihr Geologie- und Physik-Studium und ihre Rolle als Frau in der Wissenschaft. Der Vortrag beginnt um 16.30 Uhr im Gaede-Hörsaal, Engesserstraße 7, Geb. 30.22, auf dem KIT-Campus Süd.