deutsch  | Home | Legals | Sitemap | KIT
Portrait Monika Landgraf
Head of Corporate Communications, Chief Press Officer
Monika Landgraf

Phone: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Visitor Address:

Karlsruhe Institute of Technology

Corporate Communications

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Campusplan

Beim Eierausbrüten live dabei

Beim Eierausbrüten live dabei
author:

Lilith Paul

source:

KIT - Presse

Date: 18.04.2013

Öffentlichkeit kann Nachwuchspflege einer Wanderfalkendame mitverfolgen

Dick aufgeplustert sitzt die Wanderfalkendame in einer Nische des Wasserturms auf dem KIT-Campus Nord und brütet ihre drei Eier aus. Dank Liveübertragung per Videokamera kann die interessierte Öffentlichkeit das Brüten und die Aufzucht der Jungvögel auf dem Bildschirm mitverfolgen. „Dieses Jahr läuft der Livestream erstmals auch auf mobilen Endgeräten“, sagt Claudia Greceanu vom Institut für Angewandte Informatik (IAI) am KIT, die gemeinsam mit ihrem Kollegen Clemens Düpmeier für die Informationstechnik verantwortlich ist. Das Naturerlebnisnetzwerk Natura-TV ist Teil des Projekts „Themenpark Umwelt“ des Umweltministeriums Baden-Württemberg. Das Live-Video sowie Mitschnitte aus den Vorjahren stehen auf www.themenpark-umwelt.baden-wuerttemberg.de unter dem Link „Natura-TV“.

Schokoladenautomat gebaut

Als Teil ihrer beruflichen Ausbildung am KIT haben sieben Auszubildende zum Industriemechaniker einen Schokoladenautomaten gefertigt, montiert und programmiert. „Wir legen viel Wert auf Industrienähe“, sagt Kurt Knoblauch, Ausbilder und Leiter des Kurses Automatisierung am KIT. „Die in diesem Projekt eingesetzten Luftdruckzylinder entsprechen denen in Aufzügen und an Straßenbahntüren. Programmierbare Steuerungssysteme dieser Art braucht man in der Verpackungs- und Montageindustrie.“ Für den Schokoladenautomaten haben die Auszubildenden zunächst aus Aluminium ein Kugellabyrinth gefräst. An dessen Ziel fällt die Kugel in ein Loch und aktiviert über Lichtwellen-Sensoren die „Schokoladenfabrik“: In vier Magazinen aus Plexiglas türmen sich Schokoladentäfelchen. Per Knopfdruck wählt der Nutzer die Sorte und löst einen Bolzen aus, der das unterste Täfelchen aus dem Magazin schiebt. Vergangene Woche hat KIT-Vizepräsidentin Elke Luise Barnstedt den Schokoladenautomaten in Betrieb genommen. Er soll nun in der Lehre  Produktionsabläufe vermitteln und auf Ausbildungsbörsen für das Thema Industriemechanik begeistern.

„Lost in Music“

Von Folk über Metal bis Elektro reicht die Musikpalette beim „Lost in Music“-Konzert, welches das Radio KIT am 20. April veranstaltet. Zum Auftakt tritt die Band „Seatime“ mit ungewöhnlichen Instrumenten wie Banjo, Mandoline, Ukulele und Mundharmonika auf.  Das Pforzheimer Quintett „The First Floor Poets“ animiert mit einer Mischung aus Funk, Hip Hop, Jazz und Blues zum Tanzen. Etwas härter wird es dann mit „Break Down A Venue“ und „Goldkind“. „So vielfältig wie die Musik am Samstagabend ist auch unser Radioprogramm, in dem wir wöchentlich über Neues aus dem KIT berichten“, sagt Justus Hartlieb,  Koordinator der KIT-Radioangebote. „Lost in Music“ beginnt um 20 Uhr im Alten Stadion, Paulckeplatz 1, KIT-Campus Süd. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.radio.kit.edu.

Neue Professorin

Wie können sich Unternehmen zukunftsorientiert weiterentwickeln? Wie den Innovationsprozess effektiv und effizient gestalten? Wie den wandelnden Markt- und Umweltanforderungen langfristig gerecht werden? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich Marion A. Weissenberger-Eibl, Inhaberin des neu eingerichteten Lehrstuhls Innovations- und TechnologieManagement (iTM) am KIT.