Home | Impressum | Sitemap | KIT

Rollen der im Qualitätsmanagementsystem zusammenwirkenden Akteure

Rollenmodell des QMS Lehre

 

Neben den in der Graphik oben prozessorientiert abgebildeten Rollen ist die operative Rolle und Funktion jedes Akteurs definiert.

 

Steuerungssystem

Entscheidungsprozesse, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten im Steuerungssystem für Studium und Lehre werden wahrgenommen von

 

Internes Qualitätssicherungssystem

An den Entscheidungsprozessen im internen Qualitätssicherungssystem sind dezentrale und zentrale Mitwirkende beteiligt mit ihren Kompetenzen und Verantwortlichkeiten beteiligt:

Lehre und akademische Angelegenheiten werden im KIT gem. KIT-Gesetz § 11 in derzeit 11 KIT-Fakultäten organisiert. Die Aufgaben der KIT-Fakultäten und der zentralen KIT-Fakultätsgremien sind im Landeshochschulgesetz des Landes Baden-Württemberg geregelt (§§ 22 bis 26). Die KIT-Fakultäten sind über die im Gesetz beschriebenen Aufgaben hinaus mit folgenden Aufgaben in die Qualitätssicherung eingebunden:

Dezentrale Akteure

  • Dekan/in
  • KIT-Fakultätsvorstand
  • KIT-Fakultätsrat
  • KIT-Fakultätsgeschäftsführung
  • Studiendekan/in
  • Studienkommission
  • Studierende
  • Prüfungskommission / Prüfungsausschuss
  • Zugangs- und/oder Auswahlkommission
  • Modulbeauftragte/r
  • Modulverantwortliche/r
  • Stundenplanreferent/in
  • Fachstudienberater/in

Zentrale Akteure