english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT

Leitbild für Studium und Lehre am Karlsruher Institut für Technologie

Forschungsorientierte Lehre
fds
Für eine interaktive Version der Grafik klicken Sie bitte auf die Verlinkung "forschungsorientierte Lehre" im Haupttext

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine Universität des Landes Baden-Württemberg und zugleich ein nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft. In dieser Doppelmission betreibt und fördert das KIT Forschung, Lehre und Innovation für eine nachhaltige Entwicklung von Gesellschaft und Wirtschaft sowie für die Bewältigung aktueller und zukünftiger Herausforderungen von regionaler, überregionaler und weltweiter Bedeutung. Das KIT ist der Schaffung, Verbreitung und Bewahrung von Wissen verpflichtet und orientiert sich konsequent an den Prinzipien der Einheit von Forschung und Lehre.


Das Ziel der Lehre am KIT ist die Qualifikation junger Menschen auf der Basis einer intensiven wissenschaftlichen und forschungsorientierten Ausbildung und des überfachlichen Kompetenzerwerbs. Die Studierenden können am Ende ihres Studiums eigenständig aktuelle und zukünftige Probleme identifizieren, komplexe Fragestellungen bearbeiten und mit Hilfe wissenschaftlicher Methoden nachhaltige Lösungen entwickeln. Um dieses Ziel zu erreichen, verfolgt das KIT die Strategie der forschungsorientierten Lehre, ausgerichtet an den Standards der (klassischen) Disziplinen.


Lehre und Studium am KIT sind geprägt durch eine studierendenorientierte Lehr- und Lernkultur mit einer offenen und kreativen Lehr- und Lernumgebung. Der breit angelegte internationale Austausch von Lernenden und Lehrenden trägt dazu ebenso bei wie die umfassende Einbindung von Forschungsprojekten, auch der Großforschung, in die Lehre.


Das KIT verpflichtet sich dazu, die Qualität in Lehre und Studium auf hohem Niveau zu sichern und weiterzuentwickeln. Die Eigenverantwortlichkeit bei der Gestaltung von Studiengängen wird durch das Qualitätsmanagementsystem des KIT auf allen Ebenen gefördert.


Das KIT bietet natur-, ingenieur-, wirtschafts-, geistes- und sozialwissenschaftliche Studiengänge an, die eine solide akademische Grundlagenbildung gewährleisten, die wissenschaftliche Neugier stimulieren und vertiefte fachliche und überfachliche Kompetenzen vermitteln. Das KIT sieht bei seinen Studierenden als Regelabschluss den Mastergrad an und bietet hierzu forschungsorientierte Studiengänge nach dem „6 plus 4“- Modell an. Die 6-semestrigen Bachelor-Studiengänge befähigen die Studierenden zu einer beruflichen Tätigkeit. Gleichzeitig wird mit dem Bachelor-Abschluss des KIT eine zentrale Eingangsvoraussetzung für die 4-semestrigen Master-Studiengänge geschaffen, die zu einer weitergehenden wissenschaftlichen und beruflichen Qualifizierung führen.


Damit bereitet das KIT seine Studierenden auf Aufgaben und Herausforderungen vor, die verantwortungsvolles, wissensbasiertes und kreatives Handeln erfordern. Das KIT ist der Überzeugung, dass forschungsorientierte Lehre in all ihren Ausprägungen eine optimale Basis für eine erfolgreiche Tätigkeit seiner Absolventinnen und Absolventen in Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft bildet.

 

Ausbildungsprofil

 

Das KIT bietet natur-, ingenieur-, wirtschafts-, geistes- und sozialwissenschaftliche Studiengänge an. Den Kern des Lehrangebots stellen konsekutive Bachelor-Master-Studiengänge nach dem „6 plus 4“-Modell dar. Hinzu kommen interdisziplinäre, zum Teil englischsprachige Masterstudiengänge, die an ausgewählten Forschungsschwerpunkten des KIT ausgerichtet sind und teilweise auch als Weiterbildungsstudiengänge angeboten werden.

Der fachliche Schwerpunkt des KIT in Forschung und Lehre liegt in den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern. Darüber hinaus ist die wirtschafts-, sozial- und geisteswissenschaftliche Forschung und Lehre u.a. in dem Schwerpunkt „Mensch und Technik“ gebündelt. Das fachliche Profil des KIT spiegelt sich in seinem Portfolio der verschiedenen Studiengänge wider.

 

Forschungsorientierte Lehre hat am KIT vielfältige Ausprägungen. In allen KIT-Studiengängen sind Elemente der forschungsorientierten Lehre enthalten. Das Schaubild "Elemente der forschungsorientierten Lehre" (oben, zum Vergrößern bitte anklicken) – entwickelt nach Healy und Jenkins – dient zur Identifikation und Einordnung dieser Elemente.

 

Qualitätsziele

Aus dem oben geschilderten Leitbild der forschungsorientierten Lehre leitet das KIT zwei Qualitätsziele auf der Metaebene ab:

  1. Studiengänge leitbildkonform konzipieren (Neueinrichtung eines Studiengangs, nur Intranet)

  2. Optimale Lern- und Lehrbedingungen schaffen

Aus diesen Meta-Zielen entstehen fünf operative Qualitätsziele:

  • Klare Qualifikationsziele definieren unter Berücksichtigung von Forschungs- und Berufsorientierung (1.)

  • Optimale Struktur schaffen (1.)

  • Lehrqualität sichern und verbessern (2.)

  • Studienerfolg ermöglichen (2.)

  • Lehre unterstützen (2.)