Folge 27: Vision Assessment - Wohin führen uns Technikvisionen?

  • Autor:

    Moritz Chelius

  • Datum: 03.02.2021

Vision Assessment: Wohin führen uns Technikvisionen?

Technikvisionen können Hoffnungen machen oder Ängste schüren. Und sie beeinflussen die Entwicklungen der Visionen selbst. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Institut für Technikfolgenabschätzung (ITAS) erforschen diese Zusammenhänge mit der Methode des „Vision Assessment". Dabei werden soziotechnische Visionen bewertet sowie wünschenswerte Entwicklungen debattiert - im Austausch mit der Gesellschaft. Die aktuelle Vision Assessment-Studie der Forscherinnen und Forscher befasst sich mit den Möglichkeiten des 3D-Drucks.

Autor: Moritz Chelius
Sprecher: Almut Ochsmann und Moritz Chelius
Dauer: 10:34 Minuten
Veröffentlichungsdatum: 03.02.2021
Musik: Artur Tadevosyan, Uuriter, Little Glass Men
Interviewpartner:
PD Dr. Andreas Lösch, Leiter der Forschungsgruppe „Soziotechnische Zukünfte und Policies“ am ITAS
Dr. Christoph Schneider, wissenschaftlicher Mitarbeiter am ITAS

3D-Drucker im Makerspace des ZEISS Innovation Hub am Campus Nord des KIT
Bisher sind 3D-Drucker noch kaum in privaten Haushalten zu finden.. Doch was, wenn bald jeder sich die Welt druckt, wie sie ihm gefällt? (Quelle: Anastasiya Sultanova, KIT)