| Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
KIT.audio: Forschung hören.

Willkommen bei KIT.audio, dem kostenlosen Podcast des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)! In monatlichen Folgen von 20 bis 30 Minuten Länge greifen renommierte Radiojournalisten und Podcaster ein aktuell drängendes Forschungsthema auf und erkunden, was Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des KIT dazu beitragen. Dabei ist es unser Anspruch, das Forschungsgeschehen nicht nur verständlich zu machen, sondern zugleich – mit den Mitteln eines Audiopodcasts – auf neue Weise interessant.

Abonnieren / Download
KIT.audio | Der Forschungspodcast des Karlsruher Instituts für Technologie (Grafik: Ken Pekarsky, KIT)

Abonnieren

Download

Teilen erwünscht

KIT.audio steht unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0-Lizenz (CC-BY 4.0); Teilen und Bearbeiten des Wortanteils bei Namensnennung gestattet.

Folge 5: Schwebestaub und Wassertröpfchen. Wie Wolken Wetter machen.

Folge 5: Schwebestaub und Wassertröpfchen. Wie Wolken Wetter machen.
Autor:

Lilien Wege (geb. Zeljko)

Datum: 03.05.2017

Folge 5: Schwebestaub und Wassertröpfchen. Wie Wolken Wetter machen.

Schwebendes Faszinosum: Im Klima- und Wettergeschehen zählen Wolken zu den Hauptdarstellern (Bild: M. Breig, KIT)
Schwebendes Faszinosum: Im Klima- und Wettergeschehen zählen Wolken zu den Hauptdarstellern (Bild: M. Breig, KIT)
In der weltweit einzigartigen AIDA-Versuchsanlage auf dem Campus Nord des KIT können die Auswirkungen von Spurengasen, Aerosolen und Feinstaub auf Wolken, Niederschlag und Klima unter realistischen Bedingungen gezielt untersucht werden (Bild: KIT)
In der weltweit einzigartigen AIDA-Versuchsanlage auf dem Campus Nord des KIT können die Auswirkungen von Spurengasen, Aerosolen und Feinstaub auf Wolken, Niederschlag und Klima unter realistischen Bedingungen gezielt untersucht werden (Bild: KIT)

Nicht nur Dichtern und Seglern sind Wolken oft Rätsel und Inspiration in einem. Auch die Klimaforschung interessiert sich brennend dafür, wie Wolken entstehen, sich verbreiten und mit anderen Wetter- und Klimafaktoren wechselwirken. Am KIT nähert man sich den Geheimnissen der Wolken auf vielfältige Art und Weise. In großen Versuchsanlagen und in Computersimulationen – aber auch auf den Spitzen der Alpen.

Autorin: Lilien Wege (geb. Zeljko) ist freie Journalistin und arbeitet als Autorin/Redakteurin für Hörfunk und Online. Außerdem wird sie regelmäßig als Moderatorin für Veranstaltungen gebucht.

Veröffentlichungsdatum: 3.5.2017

Dauer: 21.53 Minuten

Im Podcast wird der Song „Chasm Aurora“ aus dem Album „Plum Orange“ von Sober Spring verwendet. Das zitierte Gedicht „Wolken und Wellen“ stammt von Rudolf von Tavel (1866-1934).
 

Unsere Gesprächspartner

Prof. Dr. Thomas Leisner lehrt Physik der Atmosphäre an der Universität Heidelberg und leitet am KIT das Institut für Meteorologie und Klimaforschung – Department Atmosphärische Aerosolforschung.

Prof. Dr. Corinna Hoose lehrt Theoretische Meteorologie am KIT. Am Institut für Meteorologie und Klimaforschung – Department Atmosphärische Aerosolforschung/Troposphärenforschung leitet sie die Arbeitsgruppe Wolkenphysik. Für dieses Thema fungiert sie auch als KIT-Expertin.

Dr. Ottmar Möhler ist Physiker und Gruppenleiter Aerosol-Wolken-Prozesse am Institut für Meteorologie und Klimaforschung – Department Atmosphärische Aerosolforschung.

Dr. Harald Saathoff ist Chemiker und Gruppenleiter Aerosolchemie und Luftqualität am Institut für Meteorologie und Klimaforschung – Department Atmosphärische Aerosolforschung.