english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT
Portrait Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin
Monika Landgraf

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Besucheranschrift:

Karlsruher Institut für Technologie

Gesamtkommunikation

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Campusplan

Schnelltest für Brücken wird ausgezeichneter Ort

Schnelltest für Brücken wird ausgezeichneter Ort
Autor:

Sarah Werner

Quelle:

KIT - Presse 

Datum: 14.10.2015

Fast 40.000 Brücken umfasst das deutsche Straßennetz. Viele davon sind durch hohe Verkehrsaufkommen starken Belastungen ausgesetzt. Oft können Brückenprüfer Schäden, die daraus entstehen, jedoch erst erkennen, wenn diese bereits stark ausgeprägt sind. „Mit dem Schnelltest ResoCable® können wir den Zustand von externen Spanngliedern und Seilen, welche in Spannbeton- und Schrägkabelbrücken eingebaut sind, kostengünstiger und weniger aufwendig bestimmen und so Schäden schon früher erkennen“, sagt Steffen Siegel vom Institut für Massivbau und Baustofftechnologie (IMB) des KIT, der Entwickler des digitalen Tests. Dieser misst mit einem Sensor die Schwingungen der Stahlkabel. Über die Frequenz können die Bauingenieure Rückschlüsse auf den Zustand der Seile ziehen. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ verleiht Siegel hierfür den Titel „Ausgezeichneter Ort 2015“. Die Übergabe findet bei einem Kolloquium zu Entwicklungen in der Bauwerksprüfung statt, welches das IMB veranstaltet. Auf diesem stellt unter anderem auch die Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Karlsruhe ihre Arbeit und Labore vor. Das Kolloquium findet am 28. Oktober am Campus Süd des KIT statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung unter: http://www.imb.kit.edu/mb/.

Pflanzenbiochemiker des KIT erhält Lifetime Achievement Award

Photosynthese ist einer der bedeutendsten biochemischen Prozesse auf der Erde. In diesem erzeugen grüne Pflanzen aus Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht in bestimmten Zellorganellen, den Chloroplasten, Sauerstoff, Zucker, organische Stoffe und letztlich Biomasse. Hierfür müssen sie Licht in chemisch verwertbare Energie umwandeln. Dazu besitzen Chloroplasten in ihren Biomembranen spezielle Farbstoffe, Carotinoide und Chlorophylle, sowie Chinone, die für den Elektronentransport während der Photosynthese verantwortlich sind. Ganz grundlegende Erkenntnisse zur Feinstruktur und Pigmentausstattung der Chloroplasten erbrachte Hartmut Lichtenthaler, Professor des Botanischen Institutes am KIT. Mit seiner Arbeitsgruppe entdeckte er außerdem, dass Pflanzen für die Biosynthese der isoprenoiden Carotinoide, Chlorophylle und Chinone einen speziellen Biosyntheseweg besitzen, der in Tieren oder Pilzen nicht vorkommt. Dieser Syntheseweg ist essentiell für einen funktionierenden Photosynthese-Apparat in Pflanzen. Für seine innovativen Forschungsarbeiten zur Photosynthese grüner Pflanzen und zur Biochemie der Chloroplasten verlieh die amerikanische Rebeiz-Stiftung dem Pflanzenbiochemiker jetzt den Lifetime Achievement Award. Hartmut Lichtenthaler leitete von 1970 bis zu seiner Emeritierung 2001 den Lehrstuhl Botanik 2 - Molekularbiologie und Biochemie der Pflanzen an der damaligen Universität Karlsruhe und ist heute noch wissenschaftlich aktiv.

Schnupperwoche für Schülerinnen und Schüler am KIT

Für viele Gymnasiasten stellt sich die Frage, ob sie nach dem Abitur studieren wollen. Um ihnen einen Überblick über die Studienmöglichkeiten am KIT zu geben, organisiert das Zentrum für Information und Beratung (zib) eine Schnupperwoche. Täglich zwischen 08:00 und 17:00 Uhr können Schülerinnen und Schüler Vorlesungen besuchen, um einen ersten Eindruck vom Studium zu bekommen und in Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, Geisteswissenschaften oder Naturwissenschaften reinzuschnuppern. Bei einem Rundgang haben sie Gelegenheit, den Campus zu entdecken. Das zib bietet zusätzlich Beratungen zur Studienfachwahl und Bewerbung an. Die Schnupperwoche findet vom 02. bis 06. November im Foyer von Gebäude 11.30 am KIT-Campus Süd statt (Engelbert-Arnold-Str. 2). Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.zib.kit.edu