deutsch  | Home | Legals | Sitemap | KIT
Magdalena Gereck, M.A.

Präsidialstab, Abt. Qualitätsmanagement

Tel. 0721 608-45410

E-Mail: magdalena gereckZrq9∂kit edu

Lehrveranstaltungsevaluation

Veranstaltungsevaluationen bedienen Ziele, die je nach Akteur sehr unterschiedlich sind:

  • Transparenz / Rechenschaftslegung der Qualität von Studium und Lehre gegenüber Staat und Öffentlichkeit
  • empirische Grundlage für die Sicherung der Studierbarkeit der Studiengänge für die Fakultätsleitungen
  • empirische Daten für die Lehrenden, die sie zur Selbstvergewisserung über die Qualität des eigenen Hochschulunterrichts nutzen können
  • wichtigste Feedback der Studierenden über den eigenen Lernerfolgan die Lehrenden

Die Verpflichtung zur Durchführung von  Lehrveranstaltungsevaluationen ist in unterschiedlichen Gesetzen und hochschuleigenen Ordnungen verankert (z. B. HRG, LHG Baden-Württemberg, Evaluationsordnung des KIT).

Die Teilnahme von Lehrenden und Studierenden ist verpflichtend. Sie wird durch § 5 Abs. 2 Satz 2 LHG BW bestimmt: „Die betroffenen Mitglieder und Angehörigen der Hochschule sind gegenüber ihrer Hochschule zur Mitwirkung und zur Angabe auch personenbezogener Daten verpflichtet.“

Für das KIT ist die wichtigste Regelungsgrundlage die Evaluationsordnung für Lehre, Studium und Weiterbildung des KIT, die die Lehrveranstaltungsevaluation und ihren organisatorischen Ablauf verbindlich regelt.

Über die wichtigsten Punkte möchten wir Studierende und Lehrende hier informieren. Wir freuen uns über Kommentare und hoffen, dass die Informationen hilfreich sind.