deutsch  | Home | Legals | Sitemap | KIT
Portrait Monika Landgraf
Head of Corporate Communications, Chief Press Officer
Monika Landgraf

Phone: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Visitor Address:

Karlsruhe Institute of Technology

Corporate Communications

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Campusplan

Anmeldung zum Newsletter


Ausgabe 3/2010

Ausgabe 3/2010
author:

Saskia Kutscheidt

source:

KIT-Abteilung Presse

Date: 16.11.2010

KIT-Kompakt - Ausgabe 03/2010

 

„Effiziente Algorithmen“ in der Informationsverarbeitung

Professor Hartmut Schmeck erforscht Algorithmen zur Steuerung moderner Rechnerinfrastrukturen.  

 

Im Licht liegt Zukunft

KIT-Verlag Scientific Publishing ist Gründungsmitglied der Europäischen Vereinigung der Universitätsverlage.

 

 


 

„Effiziente Algorithmen“ in der Informationsverarbeitung

Informationsverarbeitung ist bereits heute in vielerlei technischen Geräten unseres Alltags allgegenwärtig. Wie sich auch am 26. AIK-Symposium anlässlich des 60. Geburtstages von Professor Hartmut Schmeck, Leiter des Instituts für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB), zeigte, wird die Komplexität dieser eingebetteten Systeme wie auch ihre Anzahl weiter steigen, wodurch die Anforderungen an Geräte und  Algorithmen immer größer werden. Die „elektronischen Gehirne“ sollen mitdenken, sich lebensähnlich verhalten und müssen dabei kontrollierbar bleiben. Am AIFB des KIT forschen Wissenschaftler an Algorithmen und generischen Konzepten, um die Komplexität der Informationsverarbeitung in vielfältig vernetzten Systemen in den Griff zu bekommen. Als Koordinator des DFG-Schwerpunktprogramms „Organic Computing“ und wissenschaftlicher Sprecher des 2009 eingerichteten KIT-Schwerpunktes „COMMputation“ erforschen Hartmut Schmeck und seine Mitarbeiter Algorithmen für den effizienten Einsatz und die Steuerung moderner Rechnerinfrastrukturen. Dabei kommen naturinspirierte Verfahren und Methoden des Organic Computing zum Einsatz. Die Algorithmen werden in vielerlei Szenarios eingesetzt, aktuell beispielsweise im Rahmen der Projekte MeRegio und MeRegio-Mobil im Bereich der eEnergy- und eMobility-Forschung. Darüber hinaus finden die erforschten Methoden bei Optimierungsaufgaben in der Robotik und auch in der Biologie Anwendung.

http://www.aifb.kit.edu/

 

 KIT-Verlag erweitert sich in Richtung Europa

Der KIT-Verlag Scientific Publishing ist Gründungsmitglied der Europäischen Vereinigung der Universitätsverlage (Association of European University Presses, AEUP). KIT-Verlagsleiterin Regine Tobias übernimmt das Amt der Secretary of the Association. Bislang waren die Universitätsverlage vieler Länder, beispielsweise die Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage für Deutschland und das deutschsprachige Ausland in Österreich und Norditalien, auf nationalem Niveau organisiert. Das Ziel der Vereinigung ist daher, die Universitätsverlage auf internationaler Ebene stärker miteinander zu vernetzen und die Publikationsaktivitäten in den wissenschaftlichen Einrichtungen voran zu treiben. Außerdem soll der Wissenstransfer unter den Mitgliedern intensiviert werden. Der Karlsruher Verlag ist Teil der KIT-Bibliothek und mit 600 Buchpublikationen seit seiner Gründung 2004 einer der größten institutionseigenen Wissenschaftsverlage. Er stellt alle Buchprodukte parallel zur gedruckten Ausgabe frei im Internet zur Verfügung.

www.ksp.kit.edu

 

 

 


 

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und staatliche Einrichtung des Landes Baden-Württemberg. Es nimmt sowohl die Mission einer Universität als auch die Mission eines nationalen Forschungszentrums in der Helmholtz-Gemeinschaft wahr. Das KIT verbindet die Aufgaben Forschung – Lehre – Innovation in einem Wissensdreieck.