deutsch  | Home | Legals | Sitemap | KIT
Portrait Monika Landgraf
Head of Corporate Communications, Chief Press Officer
Monika Landgraf

Phone: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Visitor Address:

Karlsruhe Institute of Technology

Corporate Communications

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Campusplan

Peter Nick erklärt die Sprache der Pflanzen

Peter Nick erklärt die Sprache der Pflanzen
author:

Saskia Kutscheidt

links:
source:

KIT-Abteilung Presse

Date: 05.05.2011

Karlsruher Dialog
Über das Thema „Schutz der Bürger in der Informationsgesellschaft: Sichere Identitäten und Schutz Informationstechnischer Systeme“ referiert Martin Schallbruch, IT-Direktor im Bundesministerium des Innern, am Dienstag, 10. Mai 2011 ab 18.30 Uhr im Hörsaal 101, Gebäude 50.34, am KIT-Campus Süd. Der Vortrag ist Teil der Reihe „Karlsruher Dialog zum Informationsrecht“, die das Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaft des KIT organisiert. Die Reihe richtet sich an Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis. Sie bietet ein Forum für den Austausch über aktuelle Problemstellungen, aber auch Grundsatzfragen aus allen Bereichen des öffentlichen Informationsrechts. Interessierte sind herzlich zu der kostenlosen Veranstaltung eingeladen, für die keine Anmeldung erforderlich ist. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.zar.uni-karlsruhe.de.

Neue Geoinformatik-Schmiede am KIT
Das KIT hat am Geodätischen Institut der Fakultät Bau-Geo-Umwelt einen neuen Lehrstuhl für Geoinformatik. Dafür konnte Martin Breunig, ein international anerkannter Wissenschaftler gewonnen werden, der seine Laufbahn an der TH Darmstadt begann und in Bonn promovierte und habilitierte. Im Bachelor- und Master-Studiengang „Geodäsie und Geoinformatik“ lehrt Breunig den Studierenden unter anderem, welche Geoinformationen hinter populären Computerprogrammen wie Map24, Tom Tom, Google Earth oder Google Sky stecken. „Wir ermöglichen neuen Studierenden eine anwendungsnahe Ausbildung, die hervorragende Berufsaussichten verspricht“, so Breunig. Künftig werden Breunig und sein Team am KIT mit Hilfe von drei- und vierdimensionalen Geoinformationssystemen neue Wege beim Management und der Visualisierung von Geoinformationen gehen. Dabei geht es um Anwendungen wie beispielsweise der 3D-Trassenplanung in Innenstädten, welche in Kürze durch eine neue DFG-Forschergruppe unter der Leitung von Martin Breunig erforscht wird.
Arabische Filmnacht
Arabische Filmkultur ist am Mittwoch, 11. Mai, ab 19.00 Uhr in der Kinematek, Kaiserpassage 6, zu Gast. Der junge unabhängige arabische Kurzfilm steht bei „Arab Shorts“ im Mittelpunkt, einem Programm aus Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilmen, das im Auftrag des Goethe-Instituts Kairo zusammengestellt wurde. Auf Einladung des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaften und Studium Generale des KIT zeigt der künstlerische Leiter des Projekts, Marcel Schwierin, eine Auswahl überraschender, berührender und experimenteller kurzer Filme und führt durch das Abendprogramm. Filmemacher aus Tunesien, Ägypten, Marokko, Algerien und den Vereinigten Arabischen Emiraten gewähren nicht nur Einblicke in arabische Lebenswirklichkeiten fernab von europäischer Medienberichterstattung, sondern auch in die reichhaltige und dynamische Filmkultur der arabischen Welt. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Mittelmeer vor Ort“ der Anna-Lindh-Stiftung. Der Eintritt beträgt sechs Euro, ermäßigt 4,50 Euro.

KIT-Wissenschaftler erhält Ehrendoktorwürde
Für seine wissenschaftlichen Verdienste bei der Erforschung von Hochleistungskeramiken hat Michael Hoffmann, Professor und Leiter des KIT-Teilinstituts für Angewandte Materialien – Keramik im Maschinenbau, die Ehrendoktorwürde der Slowakischen Akademie der Wissenschaften (SAS) in Bratislava erhalten. Michael Hoffmanns Forschungsschwerpunkte sind unter anderem die mechanischen Eigenschaften spröder Werkstoffe, die keramische Prozesstechnik oder die Entwicklung von piezoelektrischen Keramiken, die sich beim Anlegen einer elektrischen Spannung verformen. Die Akademie zeichnete den Werkstoffwissenschaftler mit der Ehrendoktorwürde außerdem für seine langjährige Zusammenarbeit mit dem SAS-Institut für Anorganische Chemie aus. Zum Abschluss der Zeremonie hielt Michael Hoffmann einen Vortrag zum Thema „Keramische Werkstoffe für die Automobilindustrie“. Dabei ging er sowohl auf die Bedeutung der Grundlagenforschung für die Entwicklung neuer Werkstoffkomponenten als auch auf wirtschaftliche Aspekte ein, die eine technische Umsetzung oftmals verhindern.

Die Sprache der Pflanzen
Wie Pflanzen über Duftstoffe mit Insekten und anderen Pflanzen kommunizieren und sich gegenseitig vor Schädlingen warnen, erklärt Peter Nick, Professor am Botanischen Institut des KIT, bei einer Führung durch den Botanischen Garten des KIT am kommenden Sonntag, 8. Mai, ab 11.15 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro, ermäßigt drei Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Interessierte können sich unter www.botanik.uni-karlsruhe.de zur Führung anmelden.