deutsch  | Home | Legals | Sitemap | KIT
Portrait Monika Landgraf
Head of Corporate Communications, Chief Press Officer
Monika Landgraf

Phone: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Visitor Address:

Karlsruhe Institute of Technology

Corporate Communications

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Campusplan

KIT-Team unter den besten Uni-Basketballern

KIT-Team unter den besten Uni-Basketballern
author: Ann-Christin Kulick
source:

KIT-Abteilung Presse

Date: 12.07.2012

Olaf Dössel wird IAMBE-Fellow

Olaf Dössel, Leiter des Instituts für Biomedizinische Technik am KIT, ist zum Fellow of the International Academy for Medical and Biological Engineering (IAMBE) ernannt worden. Die IAMBE als weltweit bedeutendste Akademie in der Medizintechnik sowie in den Biologischen Ingenieurwissenschaften würdigt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die herausragende Beiträge im Bereich der medizintechnischen Forschung geleistet haben. Olaf Dössel studierte Physik an der Universität Kiel und promovierte anschließend im Bereich der experimentellen Festkörperphysik. Der gebürtige Lübecker leitete nach seiner Dissertation die Forschungsabteilung „Messtechnik“ bei Philips in Hamburg. Seit 1996 ist Dössel Professor und Leiter des Instituts für Biomedizinische Technik am KIT: Zu seinen Forschungsgebieten zählen Computermodelle vom Herzen oder die Wechselwirkung von elektrischen Strömen mit dem Herzgewebe. Er ist Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech), außerdem ist er Mitglied im Präsidium des Verbands der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) und im Kuratorium der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB).


KIT-Team erfolgreich bei Hochschulmeisterschaften
Am vergangenen Wochenende haben die KIT SC GEQUOS, die Basketballmannschaft des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Tübingen den dritten Platz belegt. „Dieser Erfolg zeigt, wie gut die GEQUOS mittlerweile beim KIT angekommen sind. Unsere Jungs haben bewiesen, dass sie zu den deutschlandweit besten Uni-Basketballern gehören, darauf können wir stolz sein“, sagt GEQUOS-Manager Zoran Seatovic. Spieler der ersten und zweiten Mannschaft des KIT SC GEQUOS traten in der Vorrunde gegen Kiel und Tübingen an und sicherten sich den Gruppensieg. In der Zwischenrunde unterlagen sie zwar Heidelberg, konnten sich aber dennoch für das Halbfinale qualifizieren, in dem sich die Heidelberger jedoch im dritten Viertel durchsetzten. Im Spiel um Platz drei errang das Karlsruher Team einen kampflosen Sieg, da die Kieler Mannschaft nicht antreten konnte. 

Reech-Abschlussveranstaltung
Die renewable energy challenge (reech)-Hochschulgruppe des KIT hatte zu Beginn des Sommersemesters Studierende dazu aufgerufen, Konzepte für Kleinkraftwerke zur solarthermischen Stromerzeugung auszuarbeiten. Die Ergebnisse stellen die Studierendenteams nun am heutigen Donnerstag, 12. Juli, ab 18.00 Uhr im Tulla-Hörsaal (Gebäude 11.40, Engerstraße 11) auf dem KIT-Campus Süd der Öffentlichkeit vor. Die Bewertung durch die Jury findet direkt im Anschluss an die Präsentation statt. Die Studierenden entwickeln aus den besten drei Konzepten im zweiten Teil des Wettbewerbs im Wintersemester 2012/2013 Prototypen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.reech.net.