Strategic Corporate Development and Communications

Systemakkreditierung

Eine Akkreditierung im Hochschulkontext stellt eine verpflichtende externe Qualitätssicherung der Studiengänge statt, die im Rahmen des Bolognaprozesses eingeführt wurde.

Es gibt hierbei verschiedene Ansätze, das KIT hat sich für die Systemakkreditierung entschieden.

Der Unterschied zur Programmakkreditierung liegt hier im Grundansatz. In einer Programmakkreditierung wird jedes Studienprogramm durch eine externe Akkreditierungsagentur überprüft, bei einer Systemakkreditierung wird das interne Qualitätsmanagementsystem für  Studium und Lehre einer Hochschule von einer externen Akkreditierungsagentur überprüft.

Das interne Qualitätsmanagementsystem stellt dabei sicher dass

  • die hohe fachliche und inhaltliche Qualität der Studiengänge sowie
  • formale Korrektheit der Studiengänge gemäß den nationalen und europäischen Regelungen

gewährleistet wird.

Am KIT hat die schweizerische Agentur AAQ überprüft, ob alle relevanten Strukturen und Prozesse die Kriterien des Akkreditierungsrates erfüllen. Die Systemakkreditierung des KIT ist gültig bis zum September 2020. Der abschließende Bericht der Gutachtergruppe von 2014, der Zwischenbericht des KIT stehen im Internet zur Verfügung, die Stellungnahme des KIT zum Bericht der Gutachtergruppe steht nur im Intranet zur Verfügung.

Aktuell befindet sich das KIT in der Reakkreditierung. Anfang November 2019 wurde der hierfür notwendige Selbstbeurteilungsbericht sowie die dazu gehörenden Anlagen an die begleitende Akkreditierungsagentur evalag (Link) übermittelt. Die Begehung durch die externe Gutachtergruppe fand Anfang des Jahres 2020 statt.

Weitere Informationen zur Erstakkreditierung durch OAQ (jetzt: AAQ)

Der Bericht der AAQ zur Systemakkreditierung dokumentiert die Einschätzung der durch das OAQ (jetzt: AAQ) eingesetzten Gutachtergruppe über den Erfüllungsgrad der Kriterien des Akkreditierungsrates nach den Regeln für die Akkreditierung von Studiengängen und für die Systemakkreditierung (im Folgenden Regeln) i.d.F. vom 20.02.2013 und bildet damit die Grundlage für die Systemakkreditierung des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) durch die Akkreditierungskommission des OAQ vom 14. Mai 2014 (aus: Einleitung Bericht).

Im Rahmen der Auflagenerfüllung wurde dem KIT ein einwandfreien Umgang mit den Auflagen bescheinigt (LINK Dokument).

Das Schreiben der Akkreditierungsagentur AAQ zur Auflagenerfüllung im Rahmen der Systemakkreditierung hat dem KIT den einwandfreien Umgang mit den Auflagen und eine erfolgreiche Auflagenerfüllung bescheinigt.

Zur Hälfte des Akkreditierungszeitraums hat das KIT den Bericht zur Zwischenevaluation bei der AAQ eingereicht. Dieser beschreibt einerseits den Umsetzungsstand des KIT-PLUS-Systems sowie die Weiterentwicklungen des Qualitätsmanagementsystems Lehre und Studium.