Strategic Corporate Development and Communications

Gremienarbeit

Dieser Text sollte etwas neu geschrieben werden mit Fokus auf "Was bekommen die Beschäftigten auf dieser Seite für Angebote". 

 

Erster Ansprechpartner für alle zentralen Gremien des KIT sowie externer hochschulpolitischer Gremien
Gremienadministration: Vorlagenmanagement, Erstellen von Tagesordnungen und Sitzungsunterlagen, Protokollierung, Terminkoordination
Qualitätssicherung: Kontrolle der Sitzungsunterlagen, Controlling und Archivierung von Beschlüssen, SharePoint-Pflege, Weiterentwicklung der Gremienprozesse
Monitoring der politischen Landschaft und Pflege von Beziehungen zur Politik

Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat wacht über die Entwicklung und Profilbildung und sorgt für Rahmenbedingungen, die die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des KIT erhöhen. Unter anderem wählt er die hauptamtlichen Präsidiumsmitglieder, beschließt den Struktur- und Entwicklungsplan sowie die bauliche Entwicklungsplanung. Der Aufsichtsrat des KIT besteht aus elf Mitgliedern und tagt dreimal im Jahr.

ar-geschaeftsstelle∂kit.edu

Dipl.-Betrw. (BA) Janine Lehr

PS und PS+

Das Präsidium leitet des KIT kollegial nach dem Ressortprinzip. Es verantwortet die Erfüllung der Mission und die strategische Ausrichtung des KIT gegenüber Aufsichtsrat, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft. Unter anderem verantwortet es das Berufungsgeschehen, den Wirtschafts- und Finanzplan und die Mittelverteilung an die Bereiche für die Institute sowie an die Administration und Infrastruktur. Das Präsidium besteht aus sechs Mitgliedern und tagt 14-tägig in der Präsidiumssitzung (PS) und fasst Beschlüsse. Im 14-tägigen Wechsel tagt das Präsidium gemeinsam mit der Bereichsleiterrunde in der Präsidiums-Plus-Sitzung (PS+). Die dient als Diskussionsforum, um Entscheidungen vorzubereiten.

gremien-praesidium∂sek.kit.edu

M. Sc. Banu Büyüksahin

Text 5424

Der KIT-Senat fungiert als internes Parlament. Gemäß KIT-Gesetz berät er die anderen Gremien und entscheidet in Angelegenheiten von Forschung, Lehre, Studium und Weiterbildung. Unter anderem bestätigt er die Wahl der hauptamtlichen Präsidiumsmitglieder sowie nimmt Stellung zum Struktur- und Entwicklungsplans des KIT. Die monatlichen Sitzungen sind in der Regel nicht öffentlich. Der KIT-Senat (nur Intranet) setzt sich zusammen aus gewählten Mitgliedern und solchen kraft Amtes. Derzeit sind dies jeweils 28 Mitglieder des Großforschungsbereichs und des Universitätsbereichs - darunter die KIT-Dekane -, die Präsidiumsmitglieder sowie je ein Vertreter von Chancengleichheit und Personalrat. 

gremien-senat∂sek.kit.edu

B. A. Lisa Henk

Text 5573

B. A. Lisa Henk

Wissenschaftspolitische Gremien und Netzwerke

Das Karlsruher Institut für Technologie engagiert sich in verschiedenen hochschulpolitischen Gremien und Netzwerken auf Landes- und Bundesebene wie Landesrektorenkonferenz (LRK), Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und TU9. Diese Netzwerke organisieren eine Interessenvertretung gegenüber der Politik, nehmen eine Abstimmung zwischen den Mitgliedshochschulen vor und führen gemeinsame Aktivitäten und Veranstaltungen durch. Die Steuerung der Netzwerke erfolgt in der Regel durch Gremien und Sitzungen, in denen jede Hochschule auf Leitungsebene vertreten ist.

Isabelle Südmeyer KIT

Dr. Isabelle Südmeyer

Projekt "Politische Vernetzungsarbeit"

Das Projekt Politische Vernetzungsarbeit möchte das KIT im politischen Raum sichtbarer machen, seine Interessen und Bedarfe gegenüber Abgeordneten, Ministerien und öffentlicher Verwaltung strukturiert darlegen sowie diese besser über seine Aktivitäten informieren. Das Projekt pflegt systematisch Beziehungen zu Abgeordneten, unterstützt Akteure des KIT bei politischen Aktivitäten und steht als Dienstleister zur Verfügung.

MBA Astrid Bergmeister

Senatssaal KIT

Download der Vorlagen für Präsidiumssitzungen (nur im Intranet)