| Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Datenschutzerklärung für die Newsletter-Anmeldung

1. Personenbezogene Daten

Zum Zweck des Versands des Newsletters verarbeiten wir personenbezogene Daten. Personenbezogene Daten sind gemäß Art. 4 Nr. 1 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) alle Daten, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

2. Verantwortlicher

Verantwortlich für die Datenverarbeitung im Sinne der DS-GVO sowie anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe
Deutschland
Tel.: +49 721 608-0
Fax: +49 721 608-44290
E-Mail: info∂kit.edu

Das Karlsruher Institut für Technologie ist Körperschaft des öffentlichen Rechts. Es wird vertreten durch den Präsidenten, Herrn Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka.

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter datenschutzbeauftragter∂kit.edu oder der Postadresse mit dem Zusatz „Die Datenschutzbeauftragte“.

3. Beschreibung der Datenverarbeitung

Bei der Anmeldung für unseren Newsletter erheben wir Ihre E-Mail-Adresse und, wenn Sie es wünschen, zwecks Anrede auch Ihren Namen, Vornamen und das Geschlecht.

Ihre Angaben werden auf unseren Servern gespeichert und für den Newsletterversand weiterverarbeitet. Die Daten bleiben gespeichert, solange sie für die genannten Zwecke erforderlich sind. Sie werden gelöscht, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen.

4. Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DS-GVO. Die Erteilung der Einwilligung erfolgt freiwillig. Wird sie verweigert oder widerrufen, entstehen keine Nachteile.

5. Ihre Rechte

Sie haben das Recht die Einwilligung gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Sie kann sich auch auf einzelne Teile der Erklärung beziehen. Hierzu können Sie sich auch postalisch, telefonisch oder per E-Mail an die oben genannten Kontakte wenden.

Im Übrigen haben Sie folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO),
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO),
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO),
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO).

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren (Art. 77 DS-GVO).

Im Fall offensichtlich unbegründeter oder exzessiver Anträge können wir ein angemessenes Entgelt verlangen. Ansonsten werden die Informationen unentgeltlich zur Verfügung gestellt (Art. 12 Abs. 5 DS-GVO).