Home | Impressum | Sitemap | KIT
Ansprechpartner
Matthias Hess

M.A. Matthias Hess

+49 721 608 21130

matthias hessBrx2∂kit edu

Verwendung der Studiengebühren 2007/08

Die Universität Karlsruhe (TH) nahm im SS 2007 und WS 2007/08 insgesamt 13,926 Mio. Euro Studiengebühren ein. Im Verteilungsmodell 2007/08 wurden rund 67% der Einnahmen aus Studiengebühren an die Fakultäten verteilt, rund 33% (4,79 Mio Euro) verblieben für fakultätsübergreifende Aufgaben. Die Aufteilung auf die Fakultäten erfolgte für die Zielvereinbarungsmittel (7,130 Mio. Euro) entsprechend dem Indikator dienstleistungsmodifizierte Studierende sowie für Tutorien/ Exkursionsmittel (2 Mio. Euro) nach dem differenzierten Indikator dienstleistungsmodifizierte Studierende 1.-4. Fachsemester.

 

Daraus ergab sich folgende Verteilung. Die Fakultätsanteile sind in blau, die übergreifenden Anteile in grün-gelb gehalten:
 

 

 

Über die geplante Verwendung der Zielvereinbarungsmittel (großes blaues Kuchenstück rechts, 52%) sind mit allen Fakultäten Zielvereinbarungsgespräche geführt worden. Daraus ergab sich folgendes Bild für die Mittelverwendung:

 

 

Neben der Verbesserung der Betreuungsrelation durch die Beschäftigung zusätzlicher wissenschaftlicher Mitarbeiter (mit erhöhtem Deputat) und Tutoren lag ein Schwerpunkt auf der inhaltlichen und apparativen Erneuerung von Lehrveranstaltungen, insbesondere von Praktika. Außerdem wurden das Beratungsangebot in den Fakultäten ausgebaut und Projekte zur Evaluation von Zulassungsverfahren und zum Studienverlauf initiiert.

 

Ausführliche Informationen zur Verwendung der Studiengebühren finden Sie in den jeweiligen Verwendungsberichten der Fakultäten und der Einrichtungen, die mit fakultätsübergreifenden Ausgaben betraut sind.