| Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Studienabbruch

Die Studienabbruchquote und die Gründe für einen Abbruch gehören zu den wichtigsten Indikatoren für individuelle oder strukturelle Probleme in der akademischen Ausbildung.

Während sich die Abbruchquote leicht an den Kennzahlen der Hochschulstatistik bestimmen läßt, sind die individuellen Gründe nach einem Abbruch nur schwierig zu erfassen. Die ehemaligen Studierenden, die das KIT ohne Examen verlassen, sind häufig nicht bereit, die Gründe hierfür mitzuteilen. Das KIT versucht daher, über verschiedene Befragungen die Motivation und deren Gründe zum Studienabbruch proaktiv zu erfassen und diese Ergebnisse für Verbesserungen im Studium nutzbar zu machen. Fragen zum Studienabbruch finden sich in der regelmäßigen umfassenden Studierendenbefragung zur Studien- und Prüfungsorganisation.

Sowohl die Informationen aus der Studierendenstatistik (Kennzahlen) als auch die Aussagen über eventuelle Abbruchwünsche und -gründe werden im Rahmen des KIT-PLUS-Verfahrens zur Analyse des Studiengangs verwendet.